Da ein weiteres Ziel des Christian-Groh-Hauses eine größtmögliche Verselbstständigung der BewohnerInnen ist, kann die Förderplanung auch den Auszug aus dieser Wohneinrichtung in eine andere Wohnform beinhalten.

In besonderen Trainingseinheiten werden alle Techniken zur hauswirtschaftlichen Versorgung vermittelt, das selbstständige Einkaufen sowie der Umgang mit Geldangelegenheiten erlernt. Sind diese Ziele erreicht, können BewohnerInnen, die selbstständiger leben möchten, in eine behindertengerechte eigene Wohnung ziehen. Unterstützung beim Leben in den eigenen vier Wänden können sie unter anderem durch die Dienstleistungen der Gemeinnützige Zuhause Mobil GmbH erhalten. Diese bietet je nach individuellem Bedarf Mobile Betreuung,, Mobile Assistenz oder für die pflegerische Versorgung Mobile Pflege an.

Freizeitaktivitäten und Urlaubsreisen werden durch das Angebot Mobile Freizeit der Gemeinnützige Zuhause Mobil GmbH unterstützt.