Wohnen im Christian Groh Haus

Im schönen Taunus und in unmittelbarer Nähe zu Wiesbaden liegt das Christian-Groh-Haus in Schlangenbad-Georgenborn. Dort ist das Zuhause von 28 erwachsenen Menschen mit geistigen und mehrfachen Behinderungen.

Die Wohneinrichtung der Eingliederungshilfe wurde 1974 von den Gründern der IFB Inklusion durch Förderung und Betreuung e.V. (vormals: Interessengemeinschaft für Behinderte e.V.) eröffnet, da es zum damaligen Zeitpunkt im näheren Umkreis kein Wohnheim für Menschen mit geistigen und mehrfachen Behinderungen gab. Das Christian-Groh-Haus befindet sich seit Januar 2009 in der Trägerschaft der Gemeinnützige Zuhause GmbH, einer 100%igen Tochtergesellschaft der IFB e.V., mit Sitz in Wiesbaden.

Die BewohnerInnen leben in zwei individuellen Wohngruppen. Die Betreuungsleistung richtet sich immer nach den Bedürfnissen der Menschen, die hier leben. Sie reicht von einer Rundumversorgung im pflegerischen und pädagogischen Bereich bis zur Verselbstständigung, so dass immer ein möglichst selbstständig gestaltetes Leben oberste Zielsetzung ist.

Jeder kann sich in seinem persönlich gestalteten Einzelzimmer wohl fühlen und 24 Stunden am Tag betreut werden. Ein Notrufsystem sichert die ständige Erreichbarkeit des Betreuungspersonals. Zeitgemäße sanitäre Anlagen unterstützen die individuelle Betreuung.